Fisch                frisch                fein                familienbetrieb


Gerne beraten wir Sie persönlich bei Fragen der Zubereitung

Ein paar Ideen für die Zubereitung unserer Fische:

Gebackenes Karpfenfilet in der Pfanne

 

Das frische Karpfenfilet trocken tupfen und 2-3x durchschneiden, somit lässt sich der Fisch in der Pfanne besser wenden und fällt nicht so leicht auseinander. Mit Zitronensaft säuern (ist aber nicht notwendig, wenn der Fisch frisch geschlachtet wurde), salzen und pfeffern. Anschließend leicht mit Mehl bestäuben. In der Pfanne 1 -2EL Butterschmalz oder Rapsöl erhitzen und den Fisch zuerst mit der Hautseite anbraten. Dies ist wichtig, sonst kringelt sich das Filet und es ist schwierig die andere Seite zu bräunen.

Dazu serviert man fränkischen Kartoffelsalat oder Salzkartoffeln mit Remouladensoße, einen Salat der Saison sowie einen Frankenwein.

 

 

 

 Karpfenfilet mit Championsoße

 

Karpenfilet anbraten (siehe oben) und auf einer Platte im Backofen warmhalten. Eine fein gewürfelte Zwiebel und in Scheibe geschnittene Champions (frische oder aus der Dose) in der gleichen Pfanne anbraten. Salzen und pfeffern, mit einem Glas Frankenwein ablöschen. Einen Becher Sahne dazu und etwas frische Petersilie darüber geben. Die Soße kann auch noch mit Speisestärke etwas gebunden werden. Die Pilzsoße über die warmgehaltenen Karpfenfilets geben und mit Petersilie dekorieren.

Dazu reicht man gedünsteten Reis oder Baguette und grünen Salat.

 

 

 

 

Karpfenfilet mit Apfelsoße

 

Karpenfilet anbraten(siehe oben) und auf einer Platte im Backofen warm stellen. Bratenfond mit 2 Becher Sahne aufgießen und etwas reduzieren lassen. Zwei Äpfel evtl. schälen und in Spalten schneiden. In die Soße geben und würzen mit Salz und buntem Pfeffer. Zum Schluss ein Schluck Frankenwein dazu geben und wer mag, gibt noch Pfefferkörner aus dem Glas zu. Nicht mehr aufkochen lassen. Die Soße über die warmgehaltenen Karpfenfilets geben und mit Pfeffer (gerieben oder ganze Körner) garnieren.

Als Beilage gibt es Reis, Salzkartoffeln oder Kartoffelplätzchen mit Salat.

 

 

 

 

Karpfenschnitzel

 

Die frischen Karpfenfilets salzen, pfeffern und mit Gemüsemeerrettich aus dem Glas einreiben. (Dies lässt sich gut vorbereiten.) Dann wie Schnitzel panieren und in Butterschmalz raus braten. Mit Kartoffelsalat ein gutes fränkisches Essen.

 

 

 

 

 

Dip vom geräucherten Aischgründer Karpfenfilet

 

1 kleines geräucherte Aischgründer Karpfenfilet zerkleinert

300g Frischkäse

1 Apfel fein gewürfelt

1 rote Paprikaschote fein gewürfelt

2 EL geriebener Meerrettich  (aus dem Glas, bei frisch geriebenem M.weniger)

Salz und Pfeffer nach Geschmack

die Konsistenz evtl. mit flüssiger Sahne oder noch etwas Frischkäse korrigieren

 

Alles gut vermengen und durchziehen lassen (über Nacht). Auf gerösteten Brotscheiben, frischem Bauernbrot oder einfach in einer Schüssel zum Dippen mit Baguette und Gemüsestix servieren.

 

 

 

 

 

 Zander im Reisbett

 

 1 gut abgeschuppter küchenfertiger Zander/auch mit anderen Fischarten z.B. Aischgründer Karpfen möglich

 2 Bio-Zitronen, bei einer die Schale abreiben und dann auspressen, die andere zur Dekoration

 2 Zwiebeln

 Rapsöl

 200g Langkornreis

 ¾ l Gemüsebrühe

 Salz, Pfeffer

 6EL Mehl und 2EL Paprikapulver (edelsüß)

 5 EL Butter zerlassen

 1 Becher Sahne

 Backofen auf 200°C vorheizen

 

 Den gut abgeschuppten Fisch (ist wichtig, damit die knusprige Haut mitgegessen werden kann) auf beiden Seiten und innen mit Zitronensaft beträufeln. Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Einen Topf erhitzen mit ca. 3 EL Öl und die Zwiebelwürfel glasig anbraten. Den Reis dazugeben und unter Rühren ebenfalls glasig braten. Mit der Gemüsebrühe ablösen und den Reis ungefähr 20 min garen, dann  die abgeriebene Zitronenschale dazu. Den Fisch dreimal vom Bauch zur Mittelgräte einschneiden und mit Salz und Pfeffer einreiben. Dann den Fisch in der Mehl-Paprika-Mischung wenden. Eine feuerfeste Auflaufform mit etwas Öl auspinseln. Den Reis in die Form füllen und den Zander mittig darauf platzieren. Durch die Einschnitte geht es gut ihn „liegend hinzustellen“, falls er umfällt: eine geschälte rohe Kartoffel in den Bauch als Stütze. Dieser Tipp hilft, wenn ein anderer Fisch, z.B. ein Aischgründer Karpfen verwendet wird. Die zerlassene Butter und die Sahne über den Fisch gießen. Die Form in den vorgeheizten Backofen und ungefähr 40 min garen. Wenn die Mittelgräte sich gut lösen lässt, ist das Gericht fertig.

 Mit Zitronenscheiben den Fisch garnieren und mit Salat + evtl. Baguette servieren.

 Durch die Einschnitte lässt sich der Fisch gut am Tisch portionieren.

 

Öffnungszeiten Hofladen

Gründonnerstag und 22.-23.12.

9.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr

 

Karfreitag und 24.12.

8.00 - 11.00 Uhr

 

und nach telefonischer Vereinbarung

Lieferservice nach Absprache

Satzfische

 Karpfenvorstreckbrut, K1, K2 und Speisefische

Adresse

Teichwirtschaft Dietsch

Peppenhöchstädt 10a

91486 Uehlfeld

 

Telefon: 09163 1328

E-mail: karpfen-dietsch@t-online.de

www.karpfen-dietsch.de